Skype kauft Group-Messaging

Der Gruppen-Messaging-Dienst GroupMe geht für 85 Millionen US-Dollar an Skype. Das Start-Up bietet für alle gängigen mobilen Plattformen weitreichende Möglichkeiten in der Nachrichten- und Konferenztechnologie. Somit stellte das junge Unternehmen aus New York einen erheblichen Reiz für Skype dar.

Hauptaugenmerk liegt auf dem kostenlosen Gruppenchat, der für Apple-, Android- und Windows Geräte verfügbar ist. Über die App können User via Gruppen miteinander chatten. Ebenso ist die Teilnahme per klassischer SMS oder PC möglich.

GroupMe soll zwar als eigenständige Marke weitergeführt werden, Integrationsmöglichkeiten aber in naher Zukunft gefunden werden.