Mobiler Flash-Player ade

Keine Flash Player Aktualisierungen für Smartphones, PCs oder ähnliches: Adobe kündigt das Ende des Flash Players an und läutet die Zukunft für HTML 5 ein.

Das Software-Unternehmen Adobe  kommentiert und begründet den Produktionsstop vom Flash Player so: „HTML5 wird heute von allen nennenswerten mobilen Endgeräten unterstützt, in einigen Fällen exklusiv. Das macht HTML5 zur besten Lösung, um Inhalte für unterschiedliche mobile Plattformen zu entwickeln und auszuliefern”. Auch wenn die aktuellste Version Flash 11.1 noch für Android-Modelle und das Blackberry veröffentlicht wird, wird es keine weitere Versionen Flashs geben.
Um plattformunabhängige Applikationen zu kreieren, sollen Entwickler künftig Adobe AIR nutzen. Wie Golem.de berichtet bedeutet das Ende des Flash Player auch das Ende Adobes Idee eine plattformübergreifende Runtime anzubieten und will sich zunehmend den mobilen Endgeräten zuwenden.